Kategorien
Internationaler Tag des Puppenspiels

Internationaler Tag des Puppenspiels am 21. März 2020

____________________________________________

Was bieten unsere Mitglieder rund um den
Tag des Puppenspiels am 21. März 2020


Am 20. März um 14.30 Uhr gibt es in der Erlenschule in Syke die Koproduktion »Das tapfere Schneiderlein« der Figurentheater Die Drahtzieher und GRIMMbim.

In der modernisierten Version des Märchens geht es um einen körperlich schwächeren Mann aus einfachen Verhältnissen, der als armer Schneider wenig gesellschaftliche Anerkennung erfährt. Und doch gelingt ihm mit Witz, Geduld und Bauernschläue unerwartet und fantastisch der Sieg über riesige und tierische Feinde und der Weg zur Liebe und zur Königskrone.



Gespielt wird in der niedersäsischen Tagesbildungsstätte Erlenschule mit Schwerpunkt Geistige Entwicklung in Syke.
Die Geschichte passt thematisch gleichermaßen zum Tag des Puppenspiels und zum Tag des Down-Syndroms. Genau wie das Schneiderlein müssen Menschen mit Trisomie 21 viele Hindernisse, Zweifel, Vorurteile und Herausforderungen überwinden. Dabei helfen ihnen oft ihr Humor, ihr Optimismus und ihre soziale Stärke.

www.theater-drahtzieher.de


Das Theater mit Puppen Thomas Glasmeyer spielt zum Tag des Puppenspiels um 16 Uhr im Museum für Franken in Würzburg die Inszenierung »Prinz Zain-el-Asnam«


www.thomas-glasmeyer.de


Das KOBALT Figurentheater Lübeck spielt zum Tag des Puppenspiels im Theater Combinale beim 6. Lübecker Kindertheater Festival die Inszenierung:



Die Prinzessin auf der Erbse
Eine Tischtheaterinszenierung nach Hans Christian Andersen

Hahn Heinrich und Henne Karlotta betrachten von der königlichen Gardinenstange aus ihren verrückten Hühnerhof: Steht da mitten im Regen ein Mädchen vor dem Tor – ganz allein und pudelnass und munter – und die Menschen erkennen nicht, dass es eine richtige Prinzessin ist! Und dann noch das dicke Nest aus lauter Matratzen. Zum Glück spielt eine Erbse die Hauptrolle – eine Erbse, da läuft einem ja das Wasser im Schnabel zusammen.
Ein Puppenspiel um Aufbruch, Mut und erste Liebe mit vielen Kissen, zwei hungrigen Hühnern und einer Erbse.

www.kobalt-luebeck.de


Eine Premiere im theater junge generation in Dresden:
Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm von Babel



Welches Wort trägt fünfmal den Buchstaben A in sich, welches zwölfmal ein E? Kennst Du die Geschichte von der Schneeseerehkleefee und ihren körperlichen Beschwerden? Was für ein Tier steckt im Schlamm, welcher Name in Pionierwinterlager? Was ist ein Kugelwort? Solche Sprachspiele und Rätsel vertreiben Jens, Gabi und Emmanuel bei Regenwetter die Langeweile, bis eine Stimme aus dem Radio zu ihnen spricht und ein geheimnisvolles blaues Buch auftaucht.

Franz Fühmanns DDR-Kinderbuchklassiker erscheint 1978 im Jahr von Sigmund Jähns erstem Weltraumflug und bietet auch heute interaktiven sprachlichen Denksport über alle Zeit- und Raumgrenzen hinweg. Wie viel Freiheit in diesen Sprachspielen damals steckte und heute immer noch zu finden ist, untersucht Regisseurin Julia Brettschneider fast dreißig Jahre nach der deutschen Wiedervereinigung mit Objekten und Alltagsgegenständen aus der DDR.

www.tjg-dresden.de


Das Theater der Nacht in Northeim spielt um 16 Uhr
die Inszenierung Der Karneval der Tiere mit Livemusik nach Camille Saint-Saëns.



Was für ein Fest! Hühner, Krebse, Schildkröte, Schwan, Schmetterling und Löwe  –  alle sind sie zum großen Karnevalsfest ge­kom­men. Zur Komposition von Ca­mille Saint-Saëns erzählen wir von einer Wette: Können Raubtiere neben anderen Tieren ein friedliches Fest feiern?

www.theater-der-nacht.de


Ein Fest für Held*innen … feiert das Schubert Theater Wien vom 19. – 22. März bei ihrem Internationalen Figurenfestival am Alsergrund



Mit Ovids Metamorphosen als Inspiration erschafft Aristoteles Chaitidis eine neue Heldensaga und tauscht in WENN GÖTTER DAS DÜRFEN die Rax gegen den Olymp. Aber wollen die Götter überhaupt auf diese Erde zurück? Vielleicht kann die listige TILDA EULENSPIEL helfen, mit der Rebekah Wild eine ironische Hommage an alle Närrinnen und Narren als freches Kurztheater auf eine unkonventionelle Bühne bringt. In PLASTIC HEROES zeigt der israelische Künstler Ariel Doron einen kritischen Blick auf absurd-heroische Kriegswelten im Kinderzimmer. Eine überraschende, lustige und rasante Collage von Kriegsbildern mit alltäglichen Spielsachen als Protagonisten, die es trotz des harten Themas schafft, das Publikum auf wilde und erfrischende Weise in den Bann zu ziehen.

Neben dem Festivalprogramm gibt es die einzigartige Möglichkeit, einen Workshop für Objektmanipulation bei Ariel Doron zu besuchen. Dorons Stücke werden auf Festivals in der ganzen Welt gefeiert und er zählt zu den erfolgreichsten Puppenspielern seiner Heimat.

Drei Premieren, die dem internationalen Tag des Puppenspiels am 21. März alle Ehre machen.

Schubert Theater Wien


Das Figurentheater Raphael Mürle und Holger Mertin bieten die Performance Intervalle – Figurenspiel trifft Percussion


Foto: Winfried Reinhardt

Das geheime Leben zwischen zwei Tönen
Für diesen Abend hat Raphael Mürle mit dem Kölner Perkussionisten und Soundkünstler Holger Mertin einen besonderen Gast eingeladen. In einer spartenübergreifenden Performance zeigen die beiden, dass Rhythmus und Klang zum Urquell des Lebens gehören. Die Figuren, egal ob an Fäden oder Stäben, entwickeln in diesem performativen Kontext ein unglaubliches Eigenleben, das die Zuschauer sofort in ihren Bann zieht.
Samstag, 21. März, 20 Uhr
Figurentheater Mottenkäfig, Kirchenstraße 3, 75172 Pforzheim Karten können unter Tel. 07231/463234 vorbestellt werden.

Raphael Mürle
www.figurentheater-pforzheim.de


Das Figurentheater Künster spielt »Die Bremer Stadtmusikanten« (frei nach Grimm) um 15 Uhr FigurenTheaterHaus in Mayen, Brunnenstraße 5


Der Esel – zu faul? Der Hund – zu empfindlich? Die Katze – zu alt? Der Hahn – schmeckt? Die Tiere wollen nicht zum Schlachter, in den See oder in den Kochtopf! Sie flüchten und hauen ab. Erst ist jedes Tier alleine, doch dann finden sie zusammen. Sie werden Freunde, und gemeinsam sind sie stark, schlau und mutig. ™
Gespielt mit liebenswürdig-skurrilen und comic-haften Tischfiguren. Mit einem Spieler/Erzähler und anderen Kleinigkeiten. Alles in und an 2 – 3 Koffern.
Für Menschen ab 3 Jahren

Manfred Künster
www.figurentheaterkuenster.de


Das Lindenberger Marion-Etten-Theater aus der Prignitz, jetzt 20 Jahre UNIMA-Mitglied, greift die Idee des Puppentheatertages auf, und führt am 21.3.2020 den
»1. Lindenberger Puppentheatertag – Brandenburgs Schätze« in dem Dorf, in dem sie leben, durch.


In Zusammenarbeit mit dem Kirchbauverein Lindenberg e.V., bekannt durch die Lindenberger Konzerte, und den Ortsbeirat Lindenberg; gefördert durch das Land Brandenburg und den Prignitz-Sommer. Es sind noch zwei weitere Brandenburger Puppentheater eingeladen, und bieten an dem Tag an drei Spielstätten im Ort einen ganzen Nachmittag lang stündlich wechselndes Programm an. So lernen die Brandenburger Kollegen einander kennen, und ihr Publikum die Vielfalt des Puppentheaters. Alle sind herzlich eingeladen!

Hans Serner
Lindenberger Marion-Etten-Theater

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.