Kategorien
Allgemein Meldungen

12 H OPEN SPACE

5. Lange Nacht der freien Puppen- und Figurentheater Berlins

Samstag, 20. Juni 2020, 13.00 – 1.00 Uhr

Zum Spielzeitende gibt die Schaubude Berlin wieder all ihre Räume frei für die Vielfalt des freien Puppen-, Figuren- und Objekttheaters in Berlin! Bis zu 17 Inszenierungen, szenische Experimente, Arbeitspräsentationen, Puppen-Comedy, Videokunst, Installationen und Walk Acts werden im zwölfstündigen Programm-Marathon zu erleben sein!

Offen für alle: Wie in jedem Jahr, kann sich jeder mit Arbeiten, in denen Puppen, Figuren, Objekte oder Animationsformen neuer Medien eingesetzt werden, anmelden. Das Programm ist weiterhin unkuratiert: Die Gewinnerinnen vom letzten Jahr losen die Mitwirkenden für 2020 unter allen im Anmeldezeitraum eingegangenen Bewerbungen aus.

Anmeldezeitraum:
7. Februar 2020, 12:00 Uhr bis 14. Februar 2020, 12:00 Uhr

Wie im Vorjahr werden zwei Publikumspreise vergeben – einen für das Kinder- und einen für das Abendprogramm. Die Gewinner*innen der Publikumspreise erhalten je zwei Spieltermine in der Spielzeit 2020/21 in der Schaubude Berlin sowie Freikarten für alle Vorstellungen des Internationalen Festivals »Theater der Dinge« vom 4. bis 10. November 2020.

Weitere Infos und Anmeldeformular

Kategorien
Meldungen

Bewerbung für die Forschungsresidenz 2020 in Berlin

Die Ausschreibung für die Schaubude-Forschungsresidenz vom 13. Juli bis 9. August 2020 ist jetzt online!

Die Schaubude Berlin, Produktions- und Gastspielhaus für zeitgenössisches Figuren- und Objekttheater, schreibt vom 13. Juli bis 9. August 2020 in Berlin erneut eine Residenz zur Erforschung neuer ästhetischer und performativer Strategien aus, die sich mit der Digitalisierung und deren gesellschaftlichen Wirkungen auseinandersetzen.
Gesucht wird ein Team von zwei bis vier Personen, in dem darstellende Künstler*innen, deren Ausdrucksmittel Puppen, Figuren oder Objekte umfassen, mit Medienkünstler*innen oder Künstler*innen aus digitalen Arbeitsbereichen (z.B. Robotik, Programmierung, Informatik) zusammenarbeiten wollen.
Durch das Vorhaben sollen neue Möglichkeiten der Verbindung von digitalen Mitteln mit Formen des Theaters der Dinge erforscht werden.
Die Forschungsresidenz findet im Rahmen des internationalen Festivals Theater der Dinge 2020 in der Schaubude Berlin statt.

Bewerbungsschluss ist der 1. März 2020.
Infos und Anmeldeformular

Kategorien
Meldungen

40 Jahre De Strippkes Trekker

Zum 40-jährigen Jubiläum des Marionettentheaters
De Strippkes Trekker 1980–2020
wurde ein limitierter Jubiläums-Kalender herausgebracht.

Der DIN A3 große Kalender wurde auf Kunstdruckpapier gedruckt und ist hier zu bekommen:
kalender@de-strippkes-trekker.de
(nur so lange der Vorrat reicht)

Kategorien
Meldungen Workshops

Schattentheater-Workshop in Hannover

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
in Verbindung mit dem 7. Hannoverschen Schattentheaterfesival bieten wir wieder eine Fortbildung für alle diejenigen an, die intensiv mit dem Medium Schatten in ihren Inszenierungen arbeiten oder arbeiten wollen. Die Räumlichkeiten der Vagantei Erhardt werden bis zu sieben Teilnehmern dafür zur Verfügung stehen.
Anmeldungen und Details folgen unten.

Mit herzlichen Grüßen
Frieder Paasche
Leiter des Arbeitskreises Schattentheater

Workshop „Komplexe Animation im Schattentheater“
Einsatz von Schatten und Licht in Workshops oder Theaterprojekten
11. – 14. November 2019
Werkstatt und Probebühne der Vagantei Erhardt
Dianastr. 9 in 31275 Lehrte

Dieses Seminar ist gedacht für Personen, die Licht- und Schattenimpressionen sowie die Animationstechniken von beweglichen Figuren in Theater oder Schule anwenden wollen.
So können höhere Animationstechniken für Schattenfiguren/Objekte verschiedenster Materialien (Holz, Metall, Papier, Kunststoff, Stoff, Draht) an Beispielen erarbeitet werden.
–  Belebung durch dynamisches Licht ein oder mehrerer Lichtquellen (Punktlicht, Diaprojektoren, Scheinwerfer, Beamer etc. Schirm-nah und Schirm-fern)
–  Belebung durch dynamische Figuren verschiedenster Techniken.
–  Kombination beider Wege

Da der Workshop in Werkstatt und Probebühne der Vagantei Erhardt durchgeführt wird, ist es möglich, alle Konzepte auch praktisch zu erproben. Neben den über 500 eigenen Figuren der Vagantei Erhardt stehen verschiedenste Beispiele anderer Bühnen und Ethnien (über 4000) zur Verfügung. Die von uns erarbeiteten Möglichkeiten (von der DMX-Steuerung von Licht und Ton über dimmbare Hochleistungsprojektoren und diverse Punktlichtlampen bis zu mechanischen Effekten) können ausprobiert und als Anregung oder Beispiel dienen. Von der Projektion auf Mini-Bühnen bis zur Großprojektion auf Gebäude sind Beispiele vor Ort vorhanden. Neben Möglichkeiten der Lichttechnik können auch Vor- und Nachteile von Bühnenbau und Leinwänden Thema sein.
Sofern eigene Konzeptionen oder konkrete Inszenierungsprobleme der Teilnehmer vorhanden sind, können diese eingebracht und Lösungen erarbeitet werden.

Montag, 11. November von 14 bis 18 Uhr, Dienstag und Mittwoch 10 bis 18 Uhr, Donnerstag 10 bis 14 Uhr

Anmeldung:
Vagantei Erhardt, Dianastr. 9, 31275 Lehrte, Tel. 05175 5186
kontakt@vagantei-erhardt.de

Kosten: 200,- € (UNIMA-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 40,- €)

Kursleiter:
Frieder Paasche (Künstlerischer Leiter, Autor, Regisseur, Figurenbauer und Spieler der „Vagantei Erhardt“)
Barbara Buch (Kunstlehrerin, Scherenschnittkünstlerin, Spielerin und Kursleiterin Schattenfigurenbau)
Reinhard Köhler (Diplomingenieur Elektrotechnik, Techniker, Lichtsteuerung und Spezialeffekte)

Kategorien
Meldungen Workshops

LambeLambe – Workshop in Leipzig

Liebe Kolleg*innen und Studierende,
der Westflügel Leipzig sucht dringend neugierige und experimentierfreudige junge Künstler*innen, die sich für eine in Europa immer beliebter werdende Kunstform der Straße interessieren. Diese nennt sich „LambeLambe“ (der Name entstammt einer alten Praxis aus der Fotografie, dem Anlecken von Fotoplatten, um die belichtungsfähige Seite herauszufinden) und ist vergleichbar dem in Deutschland, England und Frankreich praktizierten „Theater für Einzelgänger“.
Kurz gesagt: Ein Kasten mit einem Guckloch, in den eine einzige Person hineinschauen kann. In diesem sehr intimen Rahmen geschieht eine wie auch immer geartete Aufführung/Installation/Film/Konzert, sehr kurz (weniger als 5 Minuten). Ihr thematischer Ursprung waren in Lateinamerika Szenen der sexuellen Aufklärung, z.B. wurde ein Geburtsvorgang mittels Figuren in Miniaturformat dargestellt.

Glücklicherweise konnte die Figurenspielerin und LambeLambe-Expertin Omayra Martinez Garzon aus Kolumbien dazu gewonnen werden, Anfang August nach Leipzig zu reisen und einen fünftägigen Workshop (5.–9. August 2019) im Westflügel zu geben. Der Workshop richtet sich explizit an Nachwuchskünstler*innen und Kunststudierende und hat begrenzt Platz für 10 Menschen!

Eventuell geht es mit den LambeLambe-Theatern nach der „Premiere“ auf dem LambeLambe!-Fest am 31. August im Westflügel direkt nach Lärz auf das at.tension Festival!

Anmeldung und Infos:
Rebecca Mühlich
Projektleitung & Organisation
info@westfluegel.de
0176-20173280
www.westfluegel.de

Kategorien
Allgemein Meldungen Workshops

Fortbildung mit Margrit Gysin

Mit Archetypen (Figurentheater) – Geschichten lebendig erzählen

Kenntnisse über die Archetypen fördern die Lebendigkeit der Erzählung und des Spiels.

Datum:
Freitag 8. November 2019, 18.00 Uhr
bis Sonntag 10. November, 14.00 Uhr

Referentin: Margrit Gysin, Schweiz
Figurenspielerin, Erzählerin, Dozentin für Figurenspiel

Schwerpunkt dieser Fortbildung ist die intensive Beschäftigung mit Charakteren und Archetypen, um die Bedeutung einer Geschichte und den Hintergrund unserer Figuren differenzierter und lebendiger zu gestalten und zu spielen. Das Spiel mit verschiedenen Figuren und das Erzählen gewinnen an Tiefe.
Wir tauchen ein in Stimmungen und Erzählformen, in Märchen und Geschichten, um neue, ganz unterschiedliche Erzähltechniken auszuprobieren und Spielformen zu erkunden.
Wir experimentieren, üben und erweitern unsere Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten im Figurenspiel.

Lehrgangsort:
Bürgertreff Heilsbronn , Hauptstraße 11, 91560Heilsbronn

Nähere Informationen und Anmeldung bei:
Angelika Albrecht-Schaffer
Äußeres Pfaffengäßchen 26
86152 Augsburg
Telefon: 0821/151559
Mail: gelikatessen@hotmail.de
Es gelten die Teilnahmebedingungen des Verbands Bayerischer Amateurtheater.

Kategorien
Allgemein Meldungen

Matinee zu Albrecht Rosers „Magisches Figurenspiel“

Liebe Freunde des Puppenspiels,
noch einmal bietet sich die Gelegenheit, in einer Matinee am
So., den 9. Juni um 11.00 Uhr
Originalfiguren aus den großen Inszenierungen des Puppenspielers Prof. Albrecht Rosers zu sehen.
In dem „Werkstattbericht“ gibt Ingrid Höfer einen Einblick in Albrecht Rosers Inszenierungsideen und seine Regie und präsentiert Bühnenfotografien.
Danach werden die Großfiguren an das PUK Puppentheatermuseum in Bad Kreuznach übergeben, das eine ständige Roser-Ausstellung vorbereitet.
Die Inszenierungen entstanden aus Erlebnissen auf Gastspielreisen, als Auftragsarbeiten für die Europäischen Musikfeste der Internationalen Bachakademie und für eine Gastregie in Polen.

Zu dieser Veranstaltung lädt herzlich ein
Ingrid Höfer
Clown Gustafs und Albrecht Rosers Assistenz von 1969 bis 2011

Veranstaltungsort: [ zamma ]
Untere Hauptstraße 10
73630 Remshalden-Geradstetten
Veranstalter: Hofraum GbR
www.zamma-geradstetten.de
Studio Roser/Ingrid Höfer 0170/6311333
Spieler des Raben: Anselm Roser

Kategorien
Allgemein Ausstellungen Meldungen

„Am seidenen Faden“ Ausstellung auf der BuGa Heilbronn

Am seidenen Faden –
Vom Buchsbaumzünsler bis zur Stechmücke

Einzelausstellung auf der Bundesgartenschau Heilbronn
mit offener Werkstatt, Vorführungen und Schnupperkursen vom 20. bis 26. Mai 2019, 9.00–19.00 Uhr

An prominenter Stelle mitten auf der Gartenschau hat der Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg einen eigenen Pavillon mit wechselnden Schauwerkstätten und Ausstellungen.

In dieser Woche zeigen dort PendelMarionetten ganztägig, wie eine Marionette entsteht – bis hin zum Aufbinden am Spielkreuz. Danach werden die Figuren lebendig und entführen in die poetische Welt des Marionettentheaters. Die angegliederte Ausstellung steht unter dem Motto „Vom Buchsbaumzünsler bis zur Stechmücke – eine Insektenschau über unbekannte Schönheiten“.

Von Mittwoch bis Freitag, jeweils von 16.00–18.30 Uhr, finden bei gutem Wetter Schnupperkurse im Marionettenspiel statt (max 6 Teilnehmer, Anmeldung erforderlich).
Nehmen Sie die Fäden in die Hand und erspüren Sie den Zauber des Marionettenspiels!

www.buga2019.de
www.pendelmarionetten.de

Kategorien
Allgemein Jobs Meldungen

Das Hamburger Puppentheater sucht Theaterpädagog*in

Das Hamburger Puppentheater sucht zum 15. Juni 2019 – zunächst befristet bis 30. Juni 2020 – eine Verstärkung im Bereich Theaterpädagogik für 20 Stunden pro Woche. Die genaue Stellenausschreibung finden Sie hier.

Sie haben Lust, die Kompetenz und das Engagement, die theaterpädagogischen Aktivitäten unseres Hauses mitverantwortlich weiterzuentwickeln? Dann freut sich das Team vom Hamburger Puppentheater auf Ihre Bewerbung mit Lebenslauf bis zum 26. Mai 2019

alexander.pinto@hamburgerpuppentheater.de

Kategorien
Allgemein Meldungen

Kolleg*innentreff „Über den Tellerrand“

Zum Kolleg*innentreff „Über den Tellerrand“ gibt es einen weiteren Termin:

Das Theatrio – Theaterhaus Hannover – lädt uns zu einer Vorstellung von Theater Töfte
„Engel mit nur einem Flügel“ am 7. Mai um 9.30 Uhr in Hannover ein (www.theatrio.de).
Danach gibt es einen kleinen Imbiss. Der Eintritt für Kollegen, die sich bis zum 30.4. anmelden, ist in Hannover frei.

Unser nächstes Treffen ist dann zum Blickfangfestival
im Kloster Haydau südlich von Kassel am 1. Juni um 18 Uhr.

Wir freuen uns sehr, wenn sich viele Kolleg*innen anmelden und etwas für ein kleines „Picknick“ vor der Vorstellung mitbringen und danach noch Zeit haben, ein Wasser, Bier oder Weinchen zusammen zu trinken.

Bitte sagt bis zum 30. April in der Geschäftsstelle unter 05551 9080779 Bescheid.

Ich würde mich sehr freuen,
möglichst viele von Euch zu treffen!

Herzliche Grüße
Ruth Brockhausen