Workshop „Lambe Lambe“

Baue ein Miniatur-Theater und entdecke die Großartigkeit der kleinen Form!
Kursleitung: Omayra Martinez Garzon (Kolumbien)

Der Wokshop findet vom 17. bis 28. September 2018
Mo. bis Do. von 10 bis 17 Uhr und Fr. von 9 bis 13 Uhr
in Köln am Josef Esser Platz 1 statt.

Der Workshop ist privat organisiert und das Material
muss von den Teilnehmern selbst mitgebracht werden.
Anmeldung bis zum 20. Mai 2018 bei:
Verena Volland
verena.volland@googlemail.com
Telefon 01577-8358685
Infos auf facebook
Der Kurs kann nur stattfinden, wenn es mindesten 6 Teilnehmer*innen gibt.
Alle Interessenten erhalten nach dem 20. Mai ein schriftliches Anmeldeformular.
Wenn jemand einen Schlafplatz während des Workshops in Köln braucht, gerne melden,
wir versuchen etwas (privat) zu organisieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist ein „Lambe Lambe“-Theater?
Ein „Lambe Lambe“-Theater ist ein Miniatur-Figuren- und/oder Objekttheater in einer Box, ähnlich dem bei uns bekannten Theater für Einzelgänger.
Der/die Spieler*in animiert von außen und ein bis drei Zuschauer dürfen durch ein Loch das Schauspiel verfolgen. Das Stück dauert in der Regel nur wenige Minuten. Diese Theaterform eignet sich wunderbar um auf Straßen, Festen und Festivals zu spielen. Diese Art von Miniaturtheater gibt es schon seit der Antike. In den 1990er Jahren wurde es in Brasilien „wieder entdeckt“ und weiterentwickelt und fand von dort seine Verbreitung in Lateinamerika. Aber auch auf Festivals in Europa sieht man die wunderbaren kleinen Theater immer mehr auf der Straße.

Der Workshop
Im „Lambe Lambe“-Theater-Workshop baut jede*r Teilnehmer*in ihr/sein eigenes Miniatur-Theater. Ausgehend von den mitgebrachten Ideen, Geschichten und Materialien wird die Dramaturgie und der Aufbau des Theaters entwickelt. Dann wird die kleine Theaterwelt gebaut, mit allem was dazugehört: Bühne (Box), Bühnenbild, Figuren, Objekte. Dazu kommen noch Licht und Ton. Ziel ist, das jede*r Teilnehmer*in ein fertiges oder so weit fortgeschrittenes „Lambe Lambe“-Theater mit nach Hause nehmen kann, dass er/sie es alleine zu Ende bauen oder gleich damit spielen kann.
Der Workshop findet auf Spanisch statt und wird ins Deutsche übersetzt.

Die Dozentin
Omayra Martinez Garzon baut Figuren und Bühnenbilder, und ist Figurenspielerin und Schauspielerin. Die Kolumbianerin hat in Argentinien Figurenspiel und Neue Medien studiert. Das „Lambe Lambe“-Theater hat sie in ihrem Heimatland Kolumbien kennengelernt. Fasziniert von der Magie der kleinen Form hat sie sich dann viele Jahre intensiv mit dieser Theaterform beschäftigt. Sie hat mehrere eigene „Lambe Lambe“-Theater, mit denen sie schon in vielen lateinamerikanischen Ländern unterwegs war. Sie gibt regelmäßig Kurse zum „Lambe Lambe“-Theater an ihrem aktuellen Wohnort Buenos Aires (Argentinien). Weitere Infos zu Omayra und ihre Arbeit (auf Spanisch):
www.omayramartinezgarzon.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.